NIEUW: Blog reclamevrij maken?
J. Dreyfsandt zu Schlamm : Deutsche Gedichte 3

TEIL 3
12-04-2007
Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.STREICHLE MICH

 

 

Streichle mich doch, scheint

Das Gras mir zuzurufen

Ich bin noch feucht von dem

Schenkenden Tau

 

Lass deine Hand gleiten

Über meine grünen Halme

Sie sind so sanft wie Seide

Fühle die irdische Treue

 

Wenn bald der Morgen schimmert

Und wir das Licht begrüßen

Wirst du gewiss mit mir erfahren

Warum der Tag uns bezaubert

Dampfend wird er erklären;

Ich habe die Nacht ermordet

12-04-2007 om 00:00 geschreven door julius dreyfsandt zu schlamm


10-04-2007
Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.ZUHÖRENDE LÜFTE

Ich möchte das volle Sein besitzen

Und der Leere entfliehen mit

So vielen dunklen Mauern

 

Meine Arme strecken sich

Nach zuhörenden Lüften

Um die sich erfüllende Erwartung   

Blindlings aufzuwecken

Welche bis in Ewigkeit

Dauern würde

 

Verstört steig ich auf

Toten Zweigen entlang

Die Hände gescheuert

Nun voll mit Blasen

 

Suchte die Einsamkeit

Zu beruhigen

Welche schon beim Anbeginn

Des Lebens für

Mich vorgesehen war 

 

10-04-2007 om 00:00 geschreven door julius dreyfsandt zu schlamm




  • Deutsche Gedichte 1
  • Deutsche Gedichte 2
  • Deutsche Gedichte 4
  • Prosa
  • Aphorismus

  • Ein Gedicht ist -- wie ein Kaleidoskop -- für die individuelle Seele --
    Inhoud blog
  • GESTERN
  • MEINE GABEN
  • IN SCHWANG
  • EIN KALEIDOSKOP
  • DIE GLÄSERNE GRABPLATTE
  • DER TAG VON MORGEN
  • AUSDRUCKLOSIGKEIT
  • DER VERLASSENE ACKER
  • LIEBE
  • VOR KURZEM
  • ICH HABE DICH LIEB
  • WIE FLUGSAND
  • DAS MÄDCHEN VON HEUTE
  • UNGESCHRIEBENE GEDICHTE
  • EINE PHANTASIE
  • HAIKU
  • DIE LETZTE STROPHE
  • WENN DIE SCHARFBLICK ABLAUFT
  • FLÜCHTIG
  • STERBEN IM TAGESLICHT
  • SINT- OEDENRODE (NIEDERLANDE)
  • FREIEN IN DER FREMDE
  • DIE RUHE
  • BEGEGNEN
  • IM WALD VON MORGEN
  • EIN BLAUER SCHMETTERLING
  • EIN LETZTER SCHREI
  • DER LEBENDE TOD
  • IN VOGELPERSPEKTIVE
  • DEIN BLANKES FLEISCH
  • QUO VADIS
  • WENN ICH NICHT SCHAUE
  • ES TRÄGT DIE STILLE
  • EIN TRIPTYCHON VON DER VERGÄNGLICHKEIT
  • DIE GEBURT EINES GEDICHTES
  • WENN DIE SONNE MICH RUFT
  • UND GOTT SPRACH ZU MIR
  • EIN WORT
  • SAUGENDER SCHLAMM
  • BLÜHE ICH
  • MEMENTO MORI
  • foto
  • MEIN TESTAMENT
  • IN GUTEN TAGEN
  • MAUERN DER VORMALIGEN ZEIT
  • JULIUS SJEEKSPIERE (SHAKESPEARE)
  • foto
  • BEI EINBRUCH DER DUNKELHEIT
  • DIE ENTDECKUNG
  • FÜR DICH DA SEIN
  • MEIN HUHN
  • ICH LEBTE
  • EIN STREUNER
  • EINSCHLÄFERND
  • foto
  • EINAKTER
  • SCHWEIGT DOCH
  • SEHEN ÄuBER EIGENE GRENZEN
  • MEIN MARIENKÄFERCHEN --ein Gedicht für mein Enkelchen--
  • VERRAT
  • DAS MÄDCHEN
  • WENN DAS LICHT TRITT HINEIN
  • MICKRIG
  • LIEBE
  • EIN SPIEGEL
  • ALTER SCHMERZ
  • FADEN
  • INNENHOF
  • DER ENGEL DER EINFACHKEIT
  • RAUM
  • WORTE WIE BOMBEN
  • foto
  • STILLE STRAßEN
  • ICH UND DIE OHNMACHT
  • SCHLIEßE DEINE AUGEN
  • BILDER MEINES TRAUMES
  • SCHWARZE STARE
  • DAS LIED VON DER STILLE
  • LUFT UND LICHT
  • DER MARATHON
  • ICH BIN DICHTER
  • ICH WIEGE, HIN UND WIEDER
  • DEINE SCHATTENREICHE SCHÖNHEIT
  • foto
  • SYMPHONIE DES WINDES
  • STREICHLE MICH
  • ZUHÖRENDE LÜFTE

  • Gedichten 1 (Niederländisch)
  • Freetoplist
  • World Wide Topsites
  • Literatur100.de
  • LiteraturLinksliste der Autoren Plattform
  • Poetry.net



    Blog tegen de regels? Meld het ons!
    Gratis blog op http://blog.seniorennet.be - SeniorenNet Blogs, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!